Fortbildung für Erzieher:
Language Route / ICH BIN MAX

Sehr geehrte Erzieher,

in gemeinsamen Gesprächen werden immer öfter die Defizite der Kinder in der Sprachentwicklung thematisiert. Dabei handelt es sich oft nicht um echte, medizinisch indizierte Sprachentwicklungsstörungen, sondern viele Sprachprobleme sind auf veränderte Alltagsbedingungen der Kinder zurückzuführen. Entfacht durch die Sprachstandserhebung Delfin 4 in 2007 und das neue KiBiz-Gesetz rückt der Bedarf nach einem gut strukturierten, im täglichen Kita-Alltag anwendbaren Sprachförderprogramm immer mehr in den Mittelpunkt.

• „Ich fördere nun auch während des Freispiels mehr die Sprache der Kinder und versuche, auch den Wortschatz der Kinder zu erweitern.“

•„Das Projekt ist Teil meines Alltags geworden“.

Das sind Aussagen von Erzieher, die begonnen haben, mit dem Konzept ICH BIN MAX zu arbeiten. Ich selbst habe mit ICH BIN MAX ein Konzept kennengelernt, in dem es nicht darum geht, den Kindergartenalltag noch mit zusätzlichen Aufgaben und Listen zu beladen, sondern bereits vorhandene Kompetenzen zu stärken. Ihre Fähigkeiten als Erzieher, beliebige Alltagssituationen kreativ und didaktisch zu Sprachförderhandlungen umzuformen und zu nutzen, stehen im Mittelpunkt des Language-Route-Konzeptes.

Dieses Konzept wurde von der Zentrale für Sprachbildung und einer Arbeitsgruppe führender Psycholinguisten aus Utrecht im Auftrag des Niederländischen Ministeriums für Bildung, Kultur und Wissenschaft entwickelt und wird seit 2002 in mehr als 6000 Einrichtungen erfolgreich angewandt. Schon jetzt ist Language Route/ICH BIN MAX Bestandteil der Erzieher-Ausbildung in den Niederlanden.

In 2007 wurde im Kreis Heinsberg (NRW) von der Logopädin Marijke Otten eine Pilotstudie durchgeführt. Währenddessen wurde das Konzept an die deutsche Situation angepasst. ICH BIN MAX ist ein in Deutschland neues und dennoch erprobtes Trainingsprogramm zur Sprachförderung für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren.

Die Prinzipien der Language Route, nämlich

  • Interaktive Spiel-Lern-Situationen,
  • Soziales und Bedeutungsorientiertes Lernen sowie
  • Strategisches Lernen (Problemlösestrategien in Konstruktions- und Fantasiespielen)

entsprechen genau meinen Haltungen und Vorgehensweisen als Therapeutin. Deshalb habe ich mich zur Trainerin ausbilden lassen, um Ihnen diese Schulung anbieten zu können. Sie besteht aus fünf Bausteinen mit einer Dauer von jeweils etwa vier Stunden, verteilt über den Zeitraum von 6-12 Monaten. Die Schulung kann in meinen oder Ihren Räumlichkeiten durchgeführt werden.

Neben den Erläuterungen zu den Inhalten und Methoden der Language Route beinhaltet die Fortbildung folgende Schwerpunkte:

  • Prinzipien der Sprachförderung durch Interaktion
  • Interaktives Vorlesen als Methode der Sprachentwicklungsförderung
  • Gesprächstechniken mit sprachförderndem Charakter
  • Stimulieren der Wortschatzentwicklung
  • Elternarbeit, Medieneinsatz, Erfahrungsaustausch

Die Teilnehmer erhalten informative Handouts, setzen die Theorie während und zwischen den Treffen in praktischen Übungen um und erhalten während der Fortbildung ein Coaching an ihrem Arbeitsplatz.

Vieles aus den Fortbildungsinhalten werden Sie in Ihrem Alltag wiedererkennen, aber der veränderte Blickwinkel wird Sie staunen lassen über die Wirksamkeit Ihres Handelns.

Die Kosten für die gesamte Weiterbildung betragen je Teilnehmer 250,- €. Eine anteilige Kostenübernahme ist durch das Einreichen des Bildungschecks (www.bildungsscheck.nrw.de) möglich. Die Teilnahme wird mit einem Zertifikat bescheinigt, welches die Fähigkeit zur Durchführung einer Sprachförderung nach den Richtlinien der Language Route bestätigt.

Um Ihnen die Möglichkeit zu geben, die Inhalte und Ziele des Weiterbildungsangebotes ICH BIN MAX kennen zu lernen und über Ausbildungszeiten sowie den zeitlichen Abstand der Treffen mit zu entscheiden, stelle ich Ihnen das Konzept gerne in Ihrer Einrichtung vor. Bitte sprechen Sie einen entsprechenden Termin mit mir ab.

Auf einen gemeinsamen Austausch freue ich mich.